Training und Workshops

Rechte Szenewelten

Veranstaltungsreihe zu neuen Ausdrucksformen von Neonazis

Diese Reihe ist für Einsteiger*innen geplant.
Man muss nur ein bisschen historische Grundlagen mitbringen, d.h. einfach wissen, was der Nationalsozialismus war, um das heutige Auftreten von Neonazis verstehen zu können. Die Veranstaltungen sind als Reihe angelegt, können jedoch auch einzeln besucht werden.

Neonazis in Jugendkulturen
Mi. 10. Oktober von 19 bis 22 Uhr - Spartacus

Vorurteile und Stereotype
Sa. 3. November von 11 bis 16 Uhr - Seminarraum, Haus 1, 15 TN mit Voranmeldung

Autonome Nationalisten
Mi. 14. November von 19 bis 22 Uhr - Spartacus

Frauen und Familie in der Neonazi-Szene
Mi. 5. Dezember von 19 bis 22 Uhr - hausZwei

Workshoptag: Sexismus in Jugendkulturen
Sa. 8. Dezember von 11 bis 16 Uhr - Seminarraum, Haus 1, 15 TN mit Voranmeldung

Der Eintritt ist frei. Für die Workshoptage bitte vorher per Email an office@freiland-potsdam.de anmelden.

freiLand Potsdam / Friedrich-Engels-Strasse 22 / 14473 Potsdam

______________________________________________________________

 

____________________________________________________________

Stategien gegen Hate Speech

Hate Speech – Ursache, Folgen und Gegenmaßnahmen

Mi. 26. September 2018, 14 - 15:30 Uhr / Digitales Lernzentrum Berlin, Kemperplatz 1, 10785 Berlin

Hate Speech ist seit einigen Jahren ein ständiges Thema öffentlicher Debatten. Doch wie genau sieht Hassrede aus, woher kommt sie und was kann man dagegen tun? Dieser Workshop soll einen Überblick über Ursachen und Folgen von Hate Speech geben, sowie die Möglichkeiten der Gegenmaßnahmen erörtern. Teilnahme: kostenfrei

Workshop: Stategien gegen Hate Speech

 

______________________________________________________________

Grundlagen der Mediation / In Konflikten erfolgreich vermitteln

Mi. 26. September 2018, 10.00 – 17.30 Uhr  / Haus der Natur
Lindenstr. 34, 14467 Potsdam

Kosten: 98,00 €

Potsdam: Greencampus

https://greencampus.boell.de/de/2016/09/21/gegenargument-ein-argumentationsseminar-gegen-rechte-und-rassistische-aeusserungen

______________________________________________________________

Workshop "exit Racism M" für Kulturbereich Berlin

Di. 09. Oktober 2018 , 9:30 – 16:30 Uhr / Konferenzraum 2, Podewil , Klosterstraße 68 , 10179 Berlin

Der Workshop wird von Tupoka Ogette und Stephen Lawson geleitet.

http://www.diversity-arts-culture.berlin/angebote-und-veranstaltungen/workshop/exit-racism-arbeitstitel

______________________________________________________________

Workshopreihe des Koordinationsbüros für Chancengleichheit der Universität Potsdam "Diversity"

15. - 19. Oktober,Campus Am Neuen Palais, Koordinationsbüro für Chancengleichheit
Am Neuen Palais 10, Haus 6, R 0.69, 14469 Potsdam

Good Diversity Teil 1. (Termin wird noch bekannt gegeben)

Im Workshop stellt Herr Köhnen dar, wie aus Diversity an deutschen Hochschulen "gut" eingeführt werden könnte. Dabei stützt er sich auf die Ergebnisse des Forschungsprojektes "Good Diversity", das vom BMBF  gefördert wurde. Im Projekt "Good Diversity" wurden Expertinnen und Experten befragt, die bereits Erfahrung bei der Einführung von Diversity hatten oder die aus der Perspektive von diskriminierten Gruppen (Beauftragte, Aktivist*innen) Expertise zu Antidiskriminierung und Gleichstellung an Hochschulen beisteuerten. Diese Expertise wurde vor dem Hintergrund einer umfassenden Literaturrecherche ausgewertet und heraus kam die umsetzungsorientierte Broschüre "Diversity gerecht werden".

Good Diversity Teil 2. / Mi. 17. Oktober / 14 - 16 Uhr

Nach dem ersten Workshop von Manfred Köhnen, in dem er das Konzept „Good Diversity“ vorgestellt hat, soll es nun in einem zweiten Workshop um das Thema „Unabsichtliche Diskriminierung im Alltag vermeiden“ gehen. Mithilfe von Übungen werden den Teilnehmer*innen Analyseinstrumente an die Seite gestellt, die zur besseren Selbstreflexion und Fremdeinschätzung beitragen und den Weg zur diskriminierungsärmeren Kommunikation ebnen.

Teilnahme: kostenfrei

Anmeldung unter:

Tel: (0331) 977-1747

E-Mail: merfeld@​uni-potsdam.de

https://bit.ly/2MJUvqp

______________________________________________________________

Lesekreis

Buchladen Sputnik, Charlottenstraße 28, 14467 Potsdam

Ihr habt Interesse philosophische, soziologische, politische, literarische oder andere gesellschaftsrelevante Themen anhand von Texten zu bearbeiten und mit anderen zu diskutieren? Dann kommt zum Lesekreis! Wir informieren uns anhand von selbst ausgesuchten texten über Themen wie z.B.: Warenproduktion und – Verteilung, Arbeit, Nationalismus, Sexismus, Gender, Antisemitismus, Rassismus, Bildung, Atomkraft, internationale Konflikte... - oder was Du dir wünscht - und diskutieren anschließend über das gelesene. Wir würden uns sehr über deine Teilnahme freuen!

Hierbei handelt es sich um regelmäßige Treffen.

Kontakt: lesekreispotsdam@gmx.de

www.buchladen-sputnik.de/veranstaltungen